ContentCreator   9.12.2019 16:05    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Content Creator » Magazin » ContentCreator  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Test und Vergleich: Yongnuo yn360 IIIWegweiser...Video im Artikel!
Youtube, Gewalt und KinderWegweiser...
Video buchen: Werbeagentur bis FilmemacherWegweiser...
3D wird Content-Megatrend 2020Video im Artikel!
Rollen bei Film- und VideoproduktionenWegweiser...
AVerMedia Live Gamer Ultra 4k 60 Capture im Test
podimo: Netflix für PodcastsVideo im Artikel!
Content: Woher bekomme ich die Inhalte?Wegweiser...
Das bringt Drehbuch und StoryboardWegweiser...
DJI Mavic Mini statt Spark DrohneVideo im Artikel!
mehr...









Aktuelle Highlights

YN360 III


 
Aktuelles
Aktuelles  30.10.2019

DJI Mavic Mini statt Spark Drohne

Dieser Copter führt das Konzept der DJI Spark weiter und bricht alle Regeln. Was es mit der DJI Mavic Mini im Vergleich dazu auf sich hat und ob sich der Test lohnt, klärt dieser Artikel.

Die DJI Spark hatte ihren festen Platz unter den Drohnen. Dort nämlich, wo eine handlich kleine Variante notwendig war, die unterhalb des Radars gesetzlicher Vorgaben zu nutzen war. Nicht etwa nur dort, wo es um Registrierung ging, sondern insbesondere dort, wo ansonsten ein Flug gar nicht erlaubt gewesen ist. In Österreich etwa, wo man im Stadtgebiet praktisch nicht aufsteigen kann, wenn die Joule-Grenze überschritten wird.



Doch die DJI Spark ist Geschichte, der Hersteller hat schon einige Zeit nicht mehr die Regale nachgefüllt. Das nährte Gerüchte um einen Nachfolger noch vor Weihnachten, der heute auch enthüllt wurde. Es ist eine DJI Mavic Mini, die den Platz der Spark einnimmt. Sie ist noch unterhalb der Mavic Air angesiedelt - und das in jeder Hinsicht. Und es ist eine echte Mavic, bringt also viele Vorteile gegenüber der Spark auch noch mit.

Und damit hat DJI genau jene Kritikpunkte angesprochen, die die Spark immer hatte: Sie war klein, aber nicht faltbar. Sie hatte nur 2 Gimbal-Korrekturrichtungen und es fehlte die dritte Achse. Die Kamera konnte 'nur' HD filmen. Und sie blieb nicht mal eine Viertelstunde mit einem Akku in der Luft. All das ist bei der Mavic Mini nun Geschichte.

Dazu kommt ein extrem aggressiver Preis. Gefaltet ist der Copter kleiner als ein Smartphone, mit 2,7 Megapixel im Film (12 MPixel bei Fotos) wurde sie künstlich unterhalb der Air gehalten, bietet aber einen 3-Achs-Gimbal schon als Hardwarelösung und die einfacheren Akkus halten sie knapp eine halbe Stunde in der Luft. Und: Mit 249g bleibt die Mavic Mini unter den magischen 250g, DJI kann also schon einige Lastwagenlieferungen nach Österreich los schicken.

Einschränkungen musste man natürlich auch machen: Die Sensoren sind einfachst (der nach unten für die Positionierung muss reichen und tut das in der Regel auch) und der Funk basiert wie bei der Spark auf WLAN, was aber ausreicht. Die Akkus sind keine intelligenten (was für ein Glück: keine Updates...), können dafür in der Mavic Mini per USB schnell geladen werden. Und auch die Propeller sind 'fix' montiert, um Gewicht zu sparen.

DJI bringt mit der Mavic Mini auch eine neue 'Fly'-App, die nicht nur das HD-Signal von der Drohne am Handy zeigt, sondern auch Filmschnitt zur raschen Weiterverarbeitung beherrscht. All das aber eher im Amateur-Umfeld. Aufgezeichnet in der Mikro-SD-Karte wird aber in besserer Qualität bis 2,7K (QHD) oder auch in HD, dann aber mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde und jeweils mit 40mbit in h264, womit sich die Qualität auch wieder ein wenig von den anderen Mavics abhebt. Auch gibt es keine manuellen Einstellungen, flachen Profile oder RAW bei der Mavic Mini. Dabei kann auch wieder ein Drohnie, die Rocket oder Kreisen bzw. Helix automatisiert aufgenommen werden, das ActiveTracking gibt es ausschließlich in diesen Modis. Eine Art Tripod-Mode ist als 'Cinesmooth' integriert. Noch (?) nicht jedoch Panoramafotos, die Fotografie ist nicht die Spezialität der Mavic Mini. Wer noch eine Spark hat, kann sich die Vorgänger-Drohne für Fotos durchaus zusätzlich behalten.

Vorsicht beim Kauf der Mavic Mini: Prüfen Sie, ob Ihr Smartphone kompatibel zur neuen App ist und installieren Sie diese sicherheitshalber vorab schon einmal. Die Liste kompatibler Geräte ist gering und nur neue Modelle mit 64-Bit-ARM-Chip werden im Play Store unterstützt. Ein paar mehr kann man durch direkte Installation der APK erreichen, aber 32bit-Modelle werden grundsätzlich nicht von DJI unterstützt - ältere und günstigere Smartphones fallen damit für die Mavic Mini durch den Rost.

Wo die DJI-Spark besser ist

Die Spark hatte vorne Abstandssensoren und konnte auf Gesten reagieren. Auch die LED-Lichter machten sie sichtbarer und steuerbarer. Sie nutzt auch die 'bessere' App mit mehr Einstellungsmöglichkeiten. Und diverse automatische Funktionen wie Tap to Fly, Activetrack-Modi etc. gibt es für die DJI Mavic Mini (zumindest zum aktuellen Zeitpunkt) nicht. Auch kann die Spark mit dem Smartphone alleine gesteuert werden, die Mavic braucht dazu auf jeden Fall den mitgelieferten Controller.



Nachdem die DJI Spark nicht mehr am Markt ist, liefert sich die DJI Mavic Mini jetzt ein Rennen um die Gunst der Kunden mit der Parrot Anafi in ihrem Segment. Die preisliche Kampfansage ab 399 Euro und er Name DJI machen es dem Mitbewerb aber schwer, DJI wird auch in der 'Mini'-Klasse wieder zum Quasi-Monopolisten werden - und das ohne nennenswerte Innovation, sieht man vom Gewicht ab. Dass die Kamera künstlich beschnitten werden kann und die simplen Akkus wieder in proprietäre Gehäuse teuer verpackt werden können, zeigt die Macht von DJI. Die Mavic Mini wird trotzdem ihre Fans finden und ihren Weg gehen.

DJI Mavic Mini Combo

Für 100 Euro Aufpreis gibt es übrigens die empfehlenswerte Combo mit drei Akkus, Ladestationen (inkl. Dreifach-Lader mit 18W, der auch als Powerbank genutzt werden kann) und Tragetasche sowie weiterem Zubehör. Die zahlt sich auf jeden Fall aus, auch wenn der Controller bereits in der kleinen Packung dabei ist! Und wie üblich gibt es selbst darüber hinaus noch jede Menge Zubehör aus dem DJI-Shop, wenn die Drohne individualisiert oder verbessert werden soll. Zu haben wird der Copter im Handel in etwa zwei Wochen sein, geliefert wird er vom DJI-Onlineshop in etwa drei Wochen. Auf jeden Fall noch vor der stillen Nacht...

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Drohne #Copter #DJI #Mavic



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
DJI Actioncam: Osmo Action!
Der Hersteller von Drohnen wollte schon länger Actioncams herausbringen, hörte man. Mit der Osmo war schl...

Copter über Wien
Durch eine kleine Novelle wird die Flugbeschränkung in Wien geändert. Wurden bisher dort nur Flüge im öff...

Kleine Drohnen ganz groß
Die kleinsten der Copter haben den großen Vorteil der Mobilität und der gesetzlichen Möglichkeiten. Welch...

Drohnen werden in ganz Europa geregelt
Die EU wird zuständig für die Regularien rund um den Einsatz privater Copter im Luftraum Europas. Der Fle...

DJI Mavic Air vorgestellt
Mit 800 Dollar Grundkosten für das Paket oder der Combo um rund 1000 Dollar ist die neue kleine Mavic pre...

DJI Spark im Test
Die kleinste und leichteste Drohne im DJI-Universum ist mit unter 300g auch bei den strengen Bestimmungen...

Drohnen im Sommerloch
Das heurige Sommerloch füllt, wenn man die Presse verfolgt, die Gefahr der Drohnen. Auch jetzt fühlte sic...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


VieCC 2019


Ideenwelt 2019


Ventilspiel am Spielberg


Coffee Cars Friends 2019


Motornights September


Motorkino August 2019


Maserati Levante 2019


Audi SQ8

Aktuell aus den Magazinen:
 Youtube Rewind 2019 Protest Rückblick auf Videos und Kritik an Youtube
 Tipps zum Adventkranz Kerzen, Basteln, Brauchtum - jetzt im Guide!
 Youtube Regeln Kritik an der Kritik
 Test: AlmAdvent Prater/Messe Wir haben das neue Adventdorf gesehen
 Porto ab 2020 in Österreich Briefe werden im April wieder teurer

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2019    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at