ContentCreator   25.5.2022 17:50    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Content Creator » Magazin » ContentCreator  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Remote-Gäste günstig mit Technik ausstattenWegweiser...
Krypto-VideoplattformenWegweiser...
Streaming zu Telegram einfacherWegweiser...
Der Kopf richtig vor der Kamera positioniert!Video im Artikel!
Tiktok und Youtube bei Datenschutz problematisch
Okello liefert Bauchbinden und Einblendungen in OBS
Top Content Trends 2022Video im Artikel!
Supersource-Animationen erweitertWegweiser...
Ins Video zeichnen: canvastream live nutzen
Anleitung: Supersource-Makros für Atem Mini ExtremeVideo im Artikel!
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Technik für Remote-Gäste


 
Aktuelles
Text und SEO  07.10.2020 (Archiv)

Mehr Like, weniger Lesen

Der Like-Button bei Online-Artikeln stört die Aufmerksamkeit von Lesern. Wenn eine Meldung im Internet dieses Feature enthält, verbringen User im Schnitt etwa sieben Prozent weniger Zeit mit dieser Lektüre.

Der Grund: Wird ein Inhalt durch Feedback ergänzt, so steht oftmals nicht mehr die Information im Mittelpunkt, sondern nur die persönliche Meinung der Leser, wie eine Studie der Ohio State University ergibt.

Laut den Forschern lesen Nutzer oft nicht den Artikel, sondern nur die Überschrift. Stimmen sie dieser zu, so reicht ihnen das bereits, um sich informiert zu fühlen. 'Nur die Möglichkeit zu haben, einen Artikel positiv zu bewerten, verstärkt diese Einstellung. Nutzer haben den Artikel nicht aufmerksam gelesen und mussten nichts Neues lernen, aber sie hängen mehr an einer Meinung, die sie schon vorher hatten', sagt Silvia Knobloch-Westerwick, Koautorin der Studie.

Die Wissenschaftler haben ihr Experiment mit 235 Studenten durchgeführt. Sie haben die Probanden zu ihren Meinungen über vier politische Themen befragt. Danach mussten sich die Studienteilnehmer vier verschiedene Versionen einer fiktionalen News-Website ansehen, die jedes der Themen darstellte. Zwei Versionen hatten einen Like-Button, die anderen beiden nicht. Außerdem spiegelten die Überschriften der Artikel verschiedene politische Meinungen wider.

Für das Lesen von Artikeln, mit deren Meinung sie übereinstimmen, nahmen sich die Studenten durchschnittlich 1,5 Minuten Zeit. Meldungen, die nicht ihren Ansichten entsprachen, lasen sie nur weniger als eine Minute lang. Die Like-Funktion hat die Lesezeit um etwa zwölf Sekunden verringert, auch wenn die Probanden dem Artikel zustimmten. Das positive Feedback verstärkte die Meinungen von Lesern sogar. Den Forschern zufolge schadet die Like-Funktion der Wirkung von Meldungen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Lesen #Social Media #Mediennutzung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Überschätzung durch Facebook
Menschen neigen zu übersteigertem Selbstvertrauen in ihr eigenes Wissen, nachdem sie nur die Vorschau ein...

Bewertungen hinterfragt
Die Qualität von Bewertungen durch User im Internet ist mitunter hinterfragenswert, trotzdem orientieren ...

Instant Articles
Facebook hat mit den Instant Articles eine andere Variante für die schnelle Vorschau von Textartikeln ins...

Automatisierter Content
Das US-Start-up Articoolo arbeitet daran, die Vision eines 'Roboter-Journalisten' Realität werden zu lass...

Wahlen und Social Media untersucht
Soziale Medien haben eine Teilschuld an der Kluft zwischen Konservativen und Liberalen in den USA. Das ze...

Data Highlighter oder Mikroformate?
Wenn man Suchmaschinen Inhalte strukturiert darstellen möchte hat man grundsätzlich verschiedene Möglichk...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Text und SEO | Archiv

 
 

 


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppelter Jackpot Wieder Jackpot in zwei Rängen
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple